Schneemann

Aktionen für Klein und Groß: Mit einem „Winterurlaub“ startete das „Airlebnis“-Jahr am Flughafen

Zu Beginn des Jahres 2018 ging es in den Winterurlaub. Am Sonntag, den 7. Januar, gab es beim ersten Familien Airlebnis des Jahres auf der Abflugebene allerhand zum Ausprobieren, Spielen und Entdecken.

Ein letztes Mal in dieser Saison öffnete am ersten Januarwochenende die 300 Quadratmeter große Eisbahn ihre Pforten. Schlittschuhe und Helme konnten kostenfrei direkt vor Ort ausgeliehen werden. Wer seine eigenen Schlittschuhe mitbrachte, konnte sie vor Ort noch schleifen lassen, damit dem Gleiten durch das Terminal nichts im Weg stand. Nachmittags gab es zudem noch eine große Eisdisco.

Wer sich in anderen Wintersportarten ausprobieren wollte, war am Ski-Simulator oder beim Snowboard-Rodeo richtig. Bei letzterem bestand die Kunst darin, auf dem sich drehenden Snowboard das Gleichgewicht zu halten und möglichst nicht auf die weich federnde Matte zu plumpsen. Dasselbe galt beim Rentier-Rodeo. Nur saßen die „Cowboys“ hierbei eben auf einem bockenden, mechanischen Rentier. Etwas ruhiger, aber nicht weniger spannend, ging es am Ice-Cube-Shuffle zu. Bei diesem Spiel wählte jeder Spieler zu Beginn einen Rieseneiswürfel aus. Nun musste man, ähnlich wie beim Curling, die gegnerischen XXL-Eiswürfel von der Spielbahn schieben, oder die eigenen, gut Platzierten, schützen.

Für die jüngeren Kinder bot der Flughafen ebenfalls viele Unterhaltungsmöglichkeiten, etwa eine Hüpfburg, Kinderschminken oder die Kleinkinder-Spielfläche. Das Kindertheater führte mehrfach am Tag das Stück „Watuschek macht Winterurlaub“ auf und in der Bastelecke entstanden selbstgestaltete Tassen. Auch der Kinderwagen-Verleih Mami Poppins war wieder mit dabei und verlieh kostenlos seine Wagen.


Newsletter